Laufäder des fahrrads wechseln

„Ist das ein einfacher Vorgang? Kann ich das alleine machen?“

 

 

„Achtung auf die Sicherheit“ (20 min x 2)

Wenn du einen Laufradsatz von Margot bestellt hast, willst du sie vielleicht selbst am Rahmen den du schon besitzt anbringen. Natürlich muss dein Rahmen mit den Laufrädern kompatibel sein. Die Verifikation wirst du wohl schon gemacht haben im Moment des Kaufs, sei es ob du die schwarzen Laufräder, die grünen Laufräder oder die silbernen Laufräder gekauft hast.

Den Tausch der Laufräder kannst du selbstständig durchführen mit ein wenig Geschenk und dem notwendigen Werkzeug. Falls du Zweifel hast ob du das schaffst, wende dich bitte an einen qualifizierten Fahrradtechniker. Immerhin montierst du Laufräder die dich durch den Verkehr bringen sollten, die Sicherheit ist also wichtig.

Der Austausch des Vorderrads ist sicherlich einfacher, deswegen fangen wir damit an und arbeiten uns dann zum hinteren Laufrad vor. Natürlich musst du vorher die alten Laufräder vom Rahmen abnehmen. Die Details dieses Vorgangs hängen von den alten Laufrädern ab (sie könnten, zum Beispiel, mit Schnellspanner sein).

 

Notwendiges Werkzeug: Schraubenschlüssel N° 15 und N° 10.

 


 

 

BEI UMGEDREHTEM FAHRRAD, GELEHNT AUF LENKER UND SATTEL

 

Vorderes Laufrad
– Steck die Nabe in die Gabel.
Der Reifen hat die Laufrichtung auf der Seite mit einem Pfeil angezeigt. Es ist also nicht egal in welche Richtung du die Nabe einfädelst, sondern du musst es so einfädeln dass der Pfeil nach vorne zeigt, in die Laufrichtung. Die korrekte Ausrichtung garantiert, dass die Reifen möglichst viel Grip auf der Straße haben. Das ist nicht übertrieben wichtig solange du das Rad nicht für Leistungssport verwendest, aber man kann es durchaus trotzdem berücksichtigen.
– Schraub die seitlichen Schrauben mit dem 15er Schraubenschlüssel an, die die Nabe an die Gabel fixiert. Diese Schrauben sollen gut angezogen werden.

 

Hinteres Laufrad
Das hintere Laufrad von Margot hat eine Flip Flop Nabe und deswegen kannst du es für den Gebrauch mit Freilauf oder Fixed Gear verwenden. Im ersten Fall musst du das Laufrad so einspannen, dass der Kranz des Freilaufs auf der Seite der Kette ist während im zweiten Fall der Kranz mit starrer Nabe auf der Seite der Kette sein muss. Das heißt im Gegensatz zum vorderen Laufrad nimmst du nicht die Laufrichtung des Reifens sondern die Funktion die dein Fahrrad haben soll als Kriterium. Sobald du die Wahl getroffen hast, müsstest du sehen ob die Ausrichtung des Reifens mit oder gegen die Laufrichtung ist, und hast nun die Wahl:
a) Wechseln den Reifen damit die Laufrichtung wieder stimmt
b) Ignoriere die Laufrichtung des Reifens, es ist nur ein nebensächlicher, technischer Aspekt, wenn du keinen Leistungssport betreibst.

In der Folge:
– Spann die Nabe des Laufrads in die Öffnungen der Gabel ein und leg die Kette auf das Kränzchen das du ausgewählt hast
– Schraub eine der kleinen Schrauben mit dem 10er Schraubenschlüssel an (die auf der Kettenseite) um die Kette gespannt zu halten.
– Zieh die andere der beiden kleinen Schrauben in derselben Stärke an.

Lass das Hinterrad schnell drehen und stell dich so auf die Rückseite des Rads dass du sehen kannst ob die Nabe gerade zum Rahmen positioniert ist. Während as Rad sich dreht, schau auf beiden Seiten wie die Distanz zu den Augen der Gabel ist. Auf dieser Basis regelst du die Position der Nabe mit der kleinen Schraube zuletzt (nicht mit der die die Kette spannt).

– Schraub die großen Schrauben an die den Rahmen an die Augen verbindet. Diese Schrauben sollten sehr gut angeschraubt werden.

Die Beobachtung des sich drehenden Laufrads von hinten erlaubt dir auch die Zentrierung des Laufrads und kann dazu führen dass du sie verbesserst. Das gleiche gilt für das Vorderrad.

DAS FAHRRAD MIT DEN REIFEN AM BODEN

Füll Luft in die Reifen ein.
Auf der Seite des Reifens sind zwei Kennziffern für den Luftdruck aufgezeichnet. Der kleinere ist der korrekte zu dem wir raten, der andere ist der maximale, der auf keinen Fall überschritten werden darf. Das Aufpumpen der Reifen kann nur mit einem Manometer genau durchgeführt werden. Wenn dein Manometer hingegen der einer Supermarktpumpe um 20-30 € ist, empfehlen wir nicht dass du damit den Druck kontrollierst, da es sich um Instrumente von schlechter Qualität handeln die falsche und schädliche Daten liefern. In dem Fall ist das beste das du m machen kannst aufzupumpen bis der Reifen nicht mehr weich ist (bei Reifen mit hohem Druck). Wir nehmen an dass du dann keinen Leistungssport betreibst, nur dann wird der Reifendruck wirklich wichtig.

Wenn du das Hinterrad so montiert hast dass du mit Fixed Gear fährst, raten wir dir das Fahrrad mit dem vorderen Laufrad an eine Wand zu lehnen dass es dir nicht davonrollt und dann die Pedale mit der Hand kräftig nach vorne zu bewegen in die Richtung als möchtest du nach vorne fahren. So kannst du das Ritzel endgültig fest mit der Nabe verankern falls es das nicht ohnehin schon war.
Diese letzte Operation solltest du immer wieder mal ausführen, da sich bei einem Fixie durch die Rücktrittbewegung um zu bremsen das Ritzel etwas lösen kann (bei allen Fixies ist das so).

„Ist das einfach? Kann ich das alleine machen?“

 

 

„ACHTUNG AUF DIE SICHERHEIT“ (20 min x 2)

 

Wenn du einen Laufradsatz von Margot bestellt hast, willst du sie vielleicht selbst am Rahmen den du schon besitzt anbringen. Natürlich muss dein Rahmen mit den Laufrädern kompatibel sein. Die Verifikation wirst du wohl schon gemacht haben im Moment des Kaufs, sei es ob du die schwarzen Laufräder, die grünen Laufräder oder die silbernen Laufräder gekauft hast.

Den Tausch der Laufräder kannst du selbstständig durchführen mit ein wenig Geschenk und dem notwendigen Werkzeug. Falls du Zweifel hast ob du das schaffst, wende dich bitte an einen qualifizierten Fahrradtechniker. Immerhin montierst du Laufräder die dich durch den Verkehr bringen sollten, die Sicherheit ist also wichtig.

Der Austausch des Vorderrads ist sicherlich einfacher, deswegen fangen wir damit an und arbeiten uns dann zum hinteren Laufrad vor. Natürlich musst du vorher die alten Laufräder vom Rahmen abnehmen. Die Details dieses Vorgangs hängen von den alten Laufrädern ab (sie könnten, zum Beispiel, mit Schnellspanner sein).

 

Notwendiges Werkzeug: Schraubenschlüssel N° 15 und N° 10.

 


 

 

BEI UMGEDREHTEM FAHRRAD, GELEHNT AUF LENKER UND SATTEL

 

Vorderes Laufrad
– Steck die Nabe in die Gabel.
Der Reifen hat die Laufrichtung auf der Seite mit einem Pfeil angezeigt. Es ist also nicht egal in welche Richtung du die Nabe einfädelst, sondern du musst es so einfädeln dass der Pfeil nach vorne zeigt, in die Laufrichtung. Die korrekte Ausrichtung garantiert, dass die Reifen möglichst viel Grip auf der Straße haben. Das ist nicht übertrieben wichtig solange du das Rad nicht für Leistungssport verwendest, aber man kann es durchaus trotzdem berücksichtigen.
– Schraub die seitlichen Schrauben mit dem 15er Schraubenschlüssel an, die die Nabe an die Gabel fixiert. Diese Schrauben sollen gut angezogen werden.

 

Hinteres Laufrad
Das hintere Laufrad von Margot hat eine Flip Flop Nabe und deswegen kannst du es für den Gebrauch mit Freilauf oder Fixed Gear verwenden. Im ersten Fall musst du das Laufrad so einspannen, dass der Kranz des Freilaufs auf der Seite der Kette ist während im zweiten Fall der Kranz mit starrer Nabe auf der Seite der Kette sein muss. Das heißt im Gegensatz zum vorderen Laufrad nimmst du nicht die Laufrichtung des Reifens sondern die Funktion die dein Fahrrad haben soll als Kriterium. Sobald du die Wahl getroffen hast, müsstest du sehen ob die Ausrichtung des Reifens mit oder gegen die Laufrichtung ist, und hast nun die Wahl:
a) Wechseln den Reifen damit die Laufrichtung wieder stimmt
b) Ignoriere die Laufrichtung des Reifens, es ist nur ein nebensächlicher, technischer Aspekt, wenn du keinen Leistungssport betreibst.

In der Folge:
– Spann die Nabe des Laufrads in die Öffnungen der Gabel ein und leg die Kette auf das Kränzchen das du ausgewählt hast
– Schraub eine der kleinen Schrauben mit dem 10er Schraubenschlüssel an (die auf der Kettenseite) um die Kette gespannt zu halten.
– Zieh die andere der beiden kleinen Schrauben in derselben Stärke an.

Lass das Hinterrad schnell drehen und stell dich so auf die Rückseite des Rads dass du sehen kannst ob die Nabe gerade zum Rahmen positioniert ist. Während as Rad sich dreht, schau auf beiden Seiten wie die Distanz zu den Augen der Gabel ist. Auf dieser Basis regelst du die Position der Nabe mit der kleinen Schraube zuletzt (nicht mit der die die Kette spannt).

– Schraub die großen Schrauben an die den Rahmen an die Augen verbindet. Diese Schrauben sollten sehr gut angeschraubt werden.

Die Beobachtung des sich drehenden Laufrads von hinten erlaubt dir auch die Zentrierung des Laufrads und kann dazu führen dass du sie verbesserst. Das gleiche gilt für das Vorderrad.

DAS FAHRRAD MIT DEN REIFEN AM BODEN

Füll Luft in die Reifen ein.
Auf der Seite des Reifens sind zwei Kennziffern für den Luftdruck aufgezeichnet. Der kleinere ist der korrekte zu dem wir raten, der andere ist der maximale, der auf keinen Fall überschritten werden darf. Das Aufpumpen der Reifen kann nur mit einem Manometer genau durchgeführt werden. Wenn dein Manometer hingegen der einer Supermarktpumpe um 20-30 € ist, empfehlen wir nicht dass du damit den Druck kontrollierst, da es sich um Instrumente von schlechter Qualität handeln die falsche und schädliche Daten liefern. In dem Fall ist das beste das du m machen kannst aufzupumpen bis der Reifen nicht mehr weich ist (bei Reifen mit hohem Druck). Wir nehmen an dass du dann keinen Leistungssport betreibst, nur dann wird der Reifendruck wirklich wichtig.

Wenn du das Hinterrad so montiert hast dass du mit Fixed Gear fährst, raten wir dir das Fahrrad mit dem vorderen Laufrad an eine Wand zu lehnen dass es dir nicht davonrollt und dann die Pedale mit der Hand kräftig nach vorne zu bewegen in die Richtung als möchtest du nach vorne fahren. So kannst du das Ritzel endgültig fest mit der Nabe verankern falls es das nicht ohnehin schon war.
Diese letzte Operation solltest du immer wieder mal ausführen, da sich bei einem Fixie durch die Rücktrittbewegung um zu bremsen das Ritzel etwas lösen kann (bei allen Fixies ist das so).

  Gehe zur Startseite FIXIE

  Gehe zur Startseite FIXIE

ALLE BEITRÄGE UNSERES BLOGS

fixed gear, freilauf und rÜcktritt (2018-11-11 01:51:35) radfahren mit fixed gear (2018-10-08 00:30:08) fahrradrahmen aus stahl oder aluminium? (2018-09-04 00:33:50)
laufäder des fahrrads wechseln (2018-08-21 00:26:34) centratura ruote della bici (2018-07-21 00:17:11) sostituire il manubrio della bici (2018-06-09 00:07:09)
reifen des fahrrads wechseln (2018-05-07 00:21:29) sostituire la catena della bici (2018-04-17 23:45:53) sostituire il nastro del manubrio (2018-03-17 23:53:54)

ALLE BEITRÄGE UNSERES BLOGS

fixed gear, freilauf und rÜcktritt (2018-11-11 01:51:35) radfahren mit fixed gear (2018-10-08 00:30:08) fahrradrahmen aus stahl oder aluminium? (2018-09-04 00:33:50)
laufäder des fahrrads wechseln (2018-08-21 00:26:34) centratura ruote della bici (2018-07-21 00:17:11) sostituire il manubrio della bici (2018-06-09 00:07:09)
reifen des fahrrads wechseln (2018-05-07 00:21:29) sostituire la catena della bici (2018-04-17 23:45:53) sostituire il nastro del manubrio (2018-03-17 23:53:54)
0/5 (0 Reviews)
0/5 (0 Reviews)